Archiv des Autors: wp_admin

Ab durchs Siegerland auf dem Siegtal Radweg

Die Sieg ist vielleicht nicht gerade der bekannteste Fluss in Deutschland. Aber das Siegerland kennen viele Menschen hierzulande, und zwar nicht umsonst. Denn im Siegerland gibt es viel Natur zu erleben und somit auch viel frische Luft. So ist ein Radurlaub auf dem Siegtal Radweg auch sehr interessant, zumal dieser Fernradweg auch eine Besonderheit bietet. Mit einer Länge von etwa 162 Kilometern ist dieser Radweg nämlich auch nicht zu lang, sodass man auch an einem verlängerten Wochenende auf dem Fahrrad entlang der Sieg entspannen kann. Und zu sehen gibt es dabei natürlich auch sehr viel.

Von der Siegquelle bis zur Mündung ist alles dabei

Auf dem Siegtal Radweg erlebt man viel. Nicht nur, dass man mal eine schöne Abwechslung auf dem Fahrrad bekommt, sich bewegt und ausgiebig die frische Luft genießen kann, man kommt auch an Landschaften und Orten vorbei, die sicherlich sehr sehenswürdig sind. Prinzipiell fängt das schon bei der Quelle der Sieg an. Schließlich entspringt der Fluss im Rothaargebirge, das immer wieder Naturerlebnisse bietet. Auf der einen Seite erstreckt sich das Siegerland und auf der anderen Seite das Sauerland. Daher wird es auch ein bisschen bergig. Nicht umsonst gehört das Rothaargebirge ja auch zu den Mittelgebirgen. Aber natürlich sind hier keine alpinen Etappen zu erwarten. Es soll ja entspannt zugehen. Vorbei an Siegen, Hamm an der Sieg, Hennef, Sankt Augustin, Troisdorf bis nördlich von Bonn, wo die Sieg mündet, liegen viele bezaubernde Ortschaften, in denen es auch das eine oder andere Fachwerkhaus zu bestaunen gibt. Eine Reise durch die Architekturgeschichte kann man also entlang der Sieg schon machen. Und in den größeren Städten gibt es zudem ja noch einige Sehenswürdigkeiten. Und auf dem Siegtal Radweg sollte man sich darüber hinaus auch so Sehenswürdigkeiten wie die Ruine der Burg Windeck, das Kloster Merten, die Freusburg, die Stadt Blankenberg, den Siegfall bei Schladern, Thingplatz in Herchen und den Siegtaldom in Dattenfeld entgehen lassen. Denn wenn man schon einmal entlang der Sieg unterwegs ist, dann lohnt es sich auch, alles zu erleben, was möglich ist.

Der Siegtal Radweg

Den Trip auf dem Oder Radweg richtig planen

Den Urlaub auf dem Fahrrad zu verbringen, ist eine sehr schöne Sache. Zumal es in Deutschland und auch europaweit viele Fernradwege gibt, die dazu einladen, neue Orte zu entdecken. Auch der Oder Radweg ist einer dieser Fernradwege, die zu einem ausgiebigen Urlaub einladen. Schließlich ist der Oder Radweg mit einer Länge von etwa 631 Kilometern schon einer der längeren Fernradwege, dem man natürlich nicht einfach mal so in ein paar Tagen befährt. Ein wenig Zeit, vielleicht so etwa zwei Wochen, sollte man schon einplanen, um den gesamten Radweg zu befahren, von der Quelle bis zur Mündung der Oder. Eine gute Planung der einzelnen Etappen, die man täglich hinter sich bringen möchte, ist im Voraus sicherlich eine sehr wichtige Sache. Schließlich muss man sicher auch um Übernachtungsmöglichkeiten kümmern. Und damit das nicht in Stress ausartet, was er besonders im Urlaub niemand haben möchte, ist eine ordentliche Planung vor dem Trip auf dem Oder Radweg sehr wichtig. Es geht ja schließlich auch nicht nur durch Deutschland.

Von Tschechien bis zur Ostsee mit dem Fahrrad unterwegs sein

Der Oder Radweg beginnt an der Quelle des Flusses im tschechischen Nová Ves. Allerdings ist der Streckenabschnitt, der auf diesem Fernradweg durch Tschechien führt, nicht ganz so lang. So hat man dann auch schnell die deutsche Grenze passiert und befindet sich in Sachsen. Vorbei an Görlitz, geht immer weiter Richtung Norden durch Brandenburg an der polnischen Grenze entlang, sodass man auch Frankfurt (Oder) auf dem Weg Richtung Ostsee passiert. Kurz danach ist man auch schon in Mecklenburg-Vorpommern angekommen und fährt durch Ueckermünde immer weiter in Richtung der Ostseeinsel Usedom. Im Kaiserbad Ahlbeck auf Usedom endet der Oder Radweg schließlich und man kann dann natürlich auch noch ein paar Tage auf einer der beliebtesten deutschen Urlaubsinseln verbringen. Allein die langen Sandstrände auf Usedom sind die Reise sicherlich wert, wobei man natürlich auch nicht vergessen darf, dass auf dem gesamten Oder Radweg viele Sehenswürdigkeiten und eine schöne Natur warten.

Der Oder Neiße Radweg im Jahr 2015

Mit dem Bier Adventskalender durch die Adventszeit

Wer noch eine sehr ausgefallene Idee für seinen Mann oder Freund für die Adventszeit benötigt, sollte sich einmal nach einem Bieradventskalender umschauen. Ein Bieradventskalender enthält in der Regel 24 unterschiedlich Biere und wird daher die meisten Männer erfreuen. Die Bieradventskalender gibt es sehr unterschiedlichen Ausführungen. Je nach Geschmack und Geldbeutel kann man einen Adventskalender mit internationalen und regionalen Bieren kaufen, bzw. man kann Biere in Dosen oder in Flaschen kaufen. Mitlerweile gibt es regionale oder auf bestimmte Biersorten wie dem Craft Bier abgestellte Bier Adventskalender. Ein kleiner Wermutstropfen bleibt allerdings, denn im Gegensatz zum Schokoladenkalender sollte man das Bier nicht gleich schon am Morgen genießen.

Viele und gute Angebote für Bieradventskalender gibt es bei Amazon.

Produktion eines Bieradventskalender bei Youtube:

Elster Radweg

Von Sachsen-Anhalt bis nach Tschechien sind es circa 250km über dem Elster Radweg und dieser ist hier eine wirklich atemberaubende Strecke, die man einfach erwähnen muss. Die Elster ist ein attraktiver Fluss, welcher für die Namensgebung des Radweges verantwortlich war und führt von Sachsen-Anhalt bis nach Tschechien. Somit ist der Radweg länderübergreifend und lang, aber gut asphaltiert, damit auch Anfänger diese Radtour ausüben können. Hier empfiehlt es sich im Übrigen ein gutes Mountainbike zu nutzen, um energieschonend den Weg bis zu Ende fahren zu können.

Der Elster Radweg ist natürlich mehr als nur ein einfacher Radweg, wie unschwer zu erkennen ist. Gerade Kenner des Bundeslandes Sachsen-Anhalt wissen, dass hier viel Natur, Wald und Wiese zu sehen ist, sodass örtlich natürlich auf dem Radweg genau dies zu erwarten ist. Die gesamte Route des Elster Radweg begeistert mit einer natürlichen Optik, viel Grün, Wald und Landflächen, die einen atemberaubenden Eindruck hinterlassen. Nicht zu vergessen, dass auf den 250km viel Freiheiten zu vermelden sind, um in Gaststätten unterzukommen, kleine Hotels zu nutzen oder einfach zu campen. Im Übrigen warten auf dem Elster Radweg viele Schlösser, die als Sehenswürdigkeit dienlich sind.

Offenbar ist die Mischung an Sehenswürdigkeiten, Tagesausflüge und Grün der Grund, wieso der länderübergreifende Radweg vor Beliebtheit geradezu strotzt und immer mehr Radfahrer sich der 250km hingeben, um die Tour bis zum Ende durchzuziehen. Anfänger, Profis, Gruppen, Familienreisen und auch ältere Damen und Herren finden sich hier regelmäßig auf den Radweg wieder, weil er atemberaubend schön und faszinierend ist. Überzeugen Sie sich doch mal!

Der Elsterradweg bei Gera

Eine Lenkertasche fürs Fahrrad

In der heutigen Zeit könnte man sagen, “ Das Fahrrad ist des Deutschen liebstes Kind“, ein Fortbewegungsmittel welches „nur“ mit Muskelkraft angetrieben wird. Es ist vorteilhaft in einer Großstadt das Fahrrad zu nutzen um zu Arbeit zu kommen.
Aber auch in der Freizeit können Sie Fahrradtouren mit der Familie in Gottes freier Natur unternehmen.
Damit Sie alles an Proviant, Karten und Fahrradersatzteile mitnehmen können, benötigen Sie Taschen für Ihr Fahrrad.
Wir alle kennen Satteltaschen. Eine tolle Alternative sind besonders die Lenkertaschen. Sie bieten die Möglichkeit mittlere Sachen in Sichtweite unterzubringen. Sie sind stabil und einfach in der Handhabung und werden mit einem einfachen Klick-Fix befestigt. Es muss nichts geschraubt oder mit Haltebändern fixiert werden. Ein Handgriff und die Lenkertasche ist am Lenker befestigt.
Auf der anderen Seite, kann diese Tasche leicht wieder abgenommen werden. So kann sie gleichzeitig als Handgepäck dienen.
Eine Lenkertasche ist für kleinere Utensilien gedacht. Sie können darin leicht Ihre Kamera, Essen und Trinken, Papiere und Fahrradkarten unterbringen. Manche Lenkertaschen haben an der Oberseite eine durchsichtige Hülle, wo die Karte untergebracht werden kann.
Ideal sind zudem Modelle die über einen Wasserschutz verfügen durch ein geeignetes Material.
Preislich ist für jeden Geldbeutel etwas dabei. Sie können eine Lenkertasche bei einem Fachhändler Ihrer Wahl kaufen oder Sie informieren sich im Internet. Hier werden alle Modelle gegenübergestellt mit der Marke, Größe, Preis und Ausstattung. Manche Modelle verfügen auch noch über eine Netztasche zu beiden Seiten der Lenkertasche. Hier finden dann leicht Sonnenbrille, kleine Wasserflaschen, Handy und Co. ihren Platz. An der Rückseite sind dann die Klettbänder zum Befestigen am Lenker angebracht.
Eine Lenkertasche ist DIE ideale Lösung um am Fahrrad kleinere Utensilien unterzubringen und gleichzeitig beim Fahren im Auge zu behalten.

Low Budget Tipps für Lenkertaschen

Fahrraddiebstahl mit einem guten Fahrradschloss verhindern

Vielleicht ist man selbst schon zum Opfer von Fahrraddiebstahl geworden. Dann weiß man auf jeden Fall, wie es sich anfühlt, wenn auf einmal das Fahrrad nicht mehr dort steht, wo man es abgestellt hat. Vielleicht kennt man Fahrraddiebstahl aber auch nur aus dem Familien- und Freundeskreis. Aber auch in diesem Fall weiß man, wie sich diejenigen fühlen, denen das Fahrrad gestohlen wurde. Und leider ist es hierzulande auch nicht selten, dass Fahrräder gestohlen werden. Manchmal stecken dahinter sogar kriminelle Banden. Dass man das gestohlene Fahrrad jemals im Leben wieder sieht, ist übrigens fast ausgeschlossen. Die meisten Fahrräder tauchen nämlich nie wieder auf. Vor einem Fahrraddiebstahl kann man sich aber schützen, wenn man ein Fahrradschloss nutzt, das es Dieben nicht ganz so leicht macht. Denn einfach nur irgendein Fahrradschloss zu nutzen, bringt in der Regel eher wenig. Die meisten Fahrräder werden nämlich gestohlen, obwohl sie verschlossen waren.

Rahmenschlösser und Spiralkabelschlösser sind fast nutzlos

Wenn man das Fahrrad mit einem Fahrradschloss vor Diebstahl schützen möchte, dann sollte man besser die Finger von Rahmenschlössern und Spiralkabelschlössern lassen. Zwar können diese als zusätzliche Fahrradschlösser genutzt werden, aber als alleinige Fahrradschlösser sind sie praktisch nutzlos. Denn beide Schlosstypen sind so schnell von Fahrraddieben geknackt, dass man auch genauso gut gar nicht abschließen könnte. Besser ist es, wenn man beim Fahrradschloss auf ein stabiles Bügelschloss zurückgreift. Schlösser solcher Art sind nämlich die sichersten Fahrradschlösser, die man derzeit auf dem Markt bekommen kann. Dazu sind auch Panzerkabelschlösser und Kettenschlösser in der Regel sehr sicher, fast so sicher wie Bügelschlösser. Und auch Faltschlösser zeichnen sich durch eine hohe Stabilität aus und sind nicht so leicht zu knacken. Für das richtige Fahrradschloss sollte man daher auch nicht sparen, sondern lieber eines der genannten Schlösser haben, damit das Fahrrad auch nach vielen Stunden noch dort steht, wo man es abgeschlossen hat. Aber Achtung, immer an irgendetwas wie Fahrradständer oder eine Straßenlaterne anschließen. Ansonsten bringt das beste Schloss nämlich nichts, wenn man das Fahrrad einfach wegtragen kann.

Welche Fahrradschlösser sind sicher