Eine Lenkertasche fürs Fahrrad

In der heutigen Zeit könnte man sagen, “ Das Fahrrad ist des Deutschen liebstes Kind“, ein Fortbewegungsmittel welches „nur“ mit Muskelkraft angetrieben wird. Es ist vorteilhaft in einer Großstadt das Fahrrad zu nutzen um zu Arbeit zu kommen.
Aber auch in der Freizeit können Sie Fahrradtouren mit der Familie in Gottes freier Natur unternehmen.
Damit Sie alles an Proviant, Karten und Fahrradersatzteile mitnehmen können, benötigen Sie Taschen für Ihr Fahrrad.
Wir alle kennen Satteltaschen. Eine tolle Alternative sind besonders die Lenkertaschen. Sie bieten die Möglichkeit mittlere Sachen in Sichtweite unterzubringen. Sie sind stabil und einfach in der Handhabung und werden mit einem einfachen Klick-Fix befestigt. Es muss nichts geschraubt oder mit Haltebändern fixiert werden. Ein Handgriff und die Lenkertasche ist am Lenker befestigt.
Auf der anderen Seite, kann diese Tasche leicht wieder abgenommen werden. So kann sie gleichzeitig als Handgepäck dienen.
Eine Lenkertasche ist für kleinere Utensilien gedacht. Sie können darin leicht Ihre Kamera, Essen und Trinken, Papiere und Fahrradkarten unterbringen. Manche Lenkertaschen haben an der Oberseite eine durchsichtige Hülle, wo die Karte untergebracht werden kann.
Ideal sind zudem Modelle die über einen Wasserschutz verfügen durch ein geeignetes Material.
Preislich ist für jeden Geldbeutel etwas dabei. Sie können eine Lenkertasche bei einem Fachhändler Ihrer Wahl kaufen oder Sie informieren sich im Internet. Hier werden alle Modelle gegenübergestellt mit der Marke, Größe, Preis und Ausstattung. Manche Modelle verfügen auch noch über eine Netztasche zu beiden Seiten der Lenkertasche. Hier finden dann leicht Sonnenbrille, kleine Wasserflaschen, Handy und Co. ihren Platz. An der Rückseite sind dann die Klettbänder zum Befestigen am Lenker angebracht.
Eine Lenkertasche ist DIE ideale Lösung um am Fahrrad kleinere Utensilien unterzubringen und gleichzeitig beim Fahren im Auge zu behalten.

Low Budget Tipps für Lenkertaschen